Verband der Rutengänger concentio
Über das RutengehenErdstrahlen WasseradernElektrosmog und ElektrowellService und AngeboteSeminare und TermineKontakt und Forum
Startseite concentio

Suchen
Baubiologischerarbeitskreis

Mitglied im Baubiologischen Arbeitskreis

Was ist Elektrowell?

Elektrowell ist die Bezeichnung für die Auswirkungen der Elektrizität, die unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden fördern. Es sind Felder technischen Ursprungs gemeint, die in den gleichen Frequenzen schwingen, wie sie in der Natur seit einigen Jahrtausenden oder Jahrmillionen relativ schwach vorkommen. Sie werden teilweise schon seit Jahrzehnten in der Therapie eingesetzt, um gezielt unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden zu fördern.
Deshalb auch Elektrowell. Der Begriff setzt sich zusammen aus „Elektro“ und dem englischen Wort „Wellness“, welches im Deutschen „Wohlbefinden“ bedeutet. Bei den wohltuenden Feldern unterscheiden wir wie folgt:

Bestimmte Frequenzen des sichtbaren Lichtes und des Infrarot-Bereiches

  • sind bekannt aus der Lichttherapie, der Lichtakupunktur und der Infrarot-Therapie.

Sferics

  • sind natürliche elektrische Felder zwischen 1 Kilohertz und 40 Kilohertz.
  • werden am jeweiligen Beobachtungsstandort durch das Wettergeschehen im Umkreis von einigen hundert Kilometern hervorgerufen.
  • Sie werden von Blitzen, hauptsächlich jedoch von Fronten der Luftmassen unterschiedlicher Temperatur erzeugt.

Schumannwellen

  • sind atmosphärische magnetische Wechselfelder. Sie werden durch Blitze hervorgerufen, die in Resonanz mit dem „Hohlraum“ gelangen, der zwischen Ionosphäre und Erdoberfläche gebildet wird. Bestimmte Frequenzen löschen sich aus, andere werden durch Resonanz-wirkung verstärkt.
  • liegen im Frequenzbereich von ca. 7 Hz bis 11 Hz.
  • ihre Feldstärke liegt bei ca. 3 mV/m.

Folgende Elektrischen und Magnetischen Felder wirken sich äußerst hilfreich auf unsere Vitalität und Gesundheit aus, wenn sie für eine bestimmte Zeit ein- bis dreimal täglich angewendet werden. Bei Daueranwendung wären sie dem Elektrosmog zuzuordnen.

  • Elektrische Felder zwischen 1 und 20 Hz bis maximal 100 V/m
  • wirken sich im Bereich von 1 Hz beruhigend aus und bei 20 Hz
    anregend, aufputschend.
  • fördern den Stoffwechsel.
  • verbessern die Sauerstoffaufnahme in das Blut und die Sauerstoffverwertung in den Zellen.
  • optimieren den CA-, KA-, MA-Ionentransport durch die Zellmembranen.

Magnetische Felder zwischen 1 und 20 Hz bis maximal 200 nT

  • wirken sich im Bereich von 1 Hz beruhigend aus und bei 20 Hz antreibend, aufputschend.
  • fördern den Stoffwechsel.
  • verbessern die Sauerstoffaufnahme ins Blut und die Sauerstoffverwertung in den Zellen.
  • verbessert den Ca-, Ka-, Ma-Ionentransport durch die Zellmembranen.

Elektrowell und der natürliche Rhythmus

Wir haben uns in unserer Entwicklung der Natur angepasst. Mehr noch, wir nutzen die Natur zur Unterstützung unserer biologischen Funktionen. Deshalb sind wir auf die Natur und deren Phänomene angewiesen. So gehen in der Nacht, während unserer Regenerationsphase, die Sferics zurück. Die Sonne geht am Abend unter. Wir legen uns zu Bett und unsere Gehirnfrequenz sinkt ab. Auf diese Weise ist optimale Regeneration möglich. Wenn wir diese Gegebenheiten durch eine natürliche Lebensweise und auch durch technisch angewandte Maßnahmen unterstützen, fördert das unsere Lebenskraft. Wenn wir den Rhythmus der Natur missachten oder durch Elektrosmog der Natur entgegen wirken, kostet uns das Kraft. Durch Elektrowell lässt sich die Lebenskraft vermehren.